Boxen : Gymnasium in Bernau: Neubau für 18 Millionen Mark

In Bernau (Kreis Barnim) bei Berlin ist am Mittwoch der Grundstein für ein 18 Millionen Mark teures neues Gymnasium gelegt worden. "Durch den Neubau wird es möglich sein, im Schuljahr 2002/03 eine gymnasiale Oberstufe einzurichten", sagte Brandenburgs Bildungsminister Steffen Reiche (SPD).

Das nordwestlich von Bernau gelegene Gymnasium war erst vor drei Jahren mit damals vier 7. Klassen eröffnet worden. Die derzeit rund 300 Schüler wurden bislang in denkmalgeschützten Gebäuden unterrichtet.

Das Gymnasium befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes, die 1930 unter der Leitung des damaligen Bauhausdirektors Hannes Meyer gebaut worden war.

Auf dem Areal soll nach dem Willen des Kreises das Barnim-Wissenszentrum entstehen. Die denkmalgeschützten Gebäude sollen ein Oberstufenzentrum und ein Wohnheim der Handwerkskammer Berlin beherbergen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben