Boxen : Im Galopp durch Mariendorf Stute war bei Trabrennen durchgegangen

Berlin - Die Polizei rückte gestern zu einer ungewöhnlichen Verfolgungsjagd aus: Bei einem Trainingsrennen auf der Trabrennbahn Mariendorf hatte gegen 11.30 Uhr einer der Fahrer in seinem Sulky den Halt verloren und war herausgefallen. Die junge Stute ging durch und galoppierte samt dem nun fahrerlosen Sulky über den Mariendorfer Damm bis zur Ullsteinstraße. Polizisten rasten in einem Funkwagen hinterher – zunächst mit Martinshorn, das aber „in der Nähe des Pferdes ausgeschaltet wurde, um es nicht noch mehr zu erschrecken und noch wilder zu machen“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Stute galoppierte schließlich durch den Vorgarten eines Restaurants in der Ullsteinstraße, wobei sie eine Hecke beschädigte. Im Hinterhof verhakte sich ihr Sulky, und sie kam zum Stehen. Die Polizei und Trabrennsportler kümmerten sich um das Tier, legten ihm eine Decke um und brachten es im Transporter zurück. Verletzt wurde niemand. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar