Boxen : In Frankfurt wird eine Solarfabrik gebaut

-

Frankfurt (Oder) - Die SPD-Landtagsfraktion hat den Bau einer Fabrik für flexible Solarmodule in Frankfurt (Oder) begrüßt. Brandenburg entwickle sich damit zu einem Vorreiter bei umweltfreundlicher Energiegewinnung, sagte die umweltpolitische Sprecherin Martina Gregor. Für Donnerstagnachmittag hatte die Odersun GmbH die Grundsteinlegung für einen Zehn-Millionen-Euro-Bau angekündigt, der bis Ende dieses Jahres fertig sein soll. Zunächst sind nach Unternehmensangaben 80, später bis 600 Arbeitsplätze geplant. „Diese Ansiedlung ist ein großer Impuls für Frankfurt und den Technologiestandort Brandenburg“, sagte der technologiepolitische Fraktionssprecher und frühere Frankfurter Oberbürgermeister Wolfgang Pohl.

Die Technologie zur Herstellung der Dünnschicht-Solarmodule war am Frankfurter Institut für Solartechnologien entwickelt worden. Die 2002 ausgegründete Odersun AG will 0,1 Millimeter dünne „Solarstreifen“ fertigen, die zwischen flexible Plastikhäute geklebt werden.

Zunächst sollen Solarfolien für den Konsumentenmarkt, etwa zum Aufladen von Handys durch Sonnenstrom, sowie zur Stromerzeugung in Solarparks produziert werden. Die Firma fertigt und testet nach eigenen Angaben auch in Dächer und Fassaden integrierte Solarfolien.ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben