Boxen : Jugendrandale in Cottbus

Ausschreitungen vor der Stadthalle

-

Cottbus. Bei lautstarken Auseinandersetzungen von rund 200 teils stark alkoholisierten Jugendlichen sind vor der Cottbuser Stadthalle am Donnerstagabend zehn Randalierer vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen worden. Alle waren am Freitag jedoch wieder auf freiem Fuß, sagte Polizeisprecher Berndt Fleischer. In der Stadthalle finden derzeit Veranstaltungen des 13. Filmfests Cottbus statt. Einen Zusammenhang mit dem Filmfest habe es jedoch nicht gegeben. Zudem sei weder jemand verletzt worden, noch habe es Sachbeschädigungen gegeben. Es habe aber eine sehr aggressive Stimmung geherrscht. Nach Angaben der Polizei war ein Streit unter Jugendlichen vorangegangen. Über eine Telefonkette wurden Freunde zur Stadthalle gerufen. Als dann die Polizei eintraf, wandte sich die Stimmung lautstark auch gegen die Beamten. Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei und des Bundesgrenzschutzes unterstützten die Polizisten vor Ort. Der Platz vor der Stadthalle ist ein beliebter Treffpunkt von Cottbuser Jugendlichen. Auch am Freitagnachmittag war die Polizei wieder am Ort, um zu verhindern, dass die Situation erneut eskaliert. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben