Boxen : Karrieren bei den Nazis und in der DDR Ausstellung in Rheinsberg eröffnet

-

Im Rheinsberger KurtTucholsky-Museum ist gestern eine Literatur-Ausstellung eröffnet worden. Die Schau „Die dritte Front – Literatur in Brandenburg 1930 - 1950“ sei ein „gelungener“ Versuch, Kenntnisse über die heimische Literaturszene zu vermitteln, sagte Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) in einem Grußwort. Dargestellt werden unter anderem Doppelkarrieren von Schriftstellern und Wissenschaftlern unter der NS-Herrschaft und in der DDR. Es wird auch gezeigt, wie Autoren in totalitären Systemen gefügig gemacht wurden. Die Ausstellung des Brandenburgischen Literaturbüros wandert später weiter in das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben