Boxen : Kein Interessent für Schmeling-Villa

Die Treuhand ist auf der Ruine der ehemaligen Schmeling-Villa in Bad Saarow sitzen geblieben. Für ein Mindestgebot von 350 000 Mark hätte das 12 000 Quadratmeter große Anwesen im Rathaus Schöneberg in Berlin ersteigert werden können. Doch für diesen Preis fand sich am Dienstag laut "Berliner Zeitung" kein Interessent. Die Villa hatte die Frau von Boxlegende Max Schmeling 1935 für ihre Mutter bauen lassen. Diese jedoch starb noch vor ihrem Einzug in das Haus. Im August brannte die Villa ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben