Krankenkassen : AOK will Beiträge kräftig erhöhen

Die 670.000 Versicherten der AOK Brandenburg müssen mit einer kräftigen Beitragserhöhung rechnen. Nach einem Zeitungsbericht könnten die Beiträge zum Jahresbeginn um bis zu 1,3 Prozent steigen.

Potsdam - Die Verwaltungsratsvorsitzende Heidelind Jockel sagte der "Märkischen Allgemeinen", sie wolle "nicht bestreiten", dass eine "eins vor dem Komma" steht. Die entscheidende Verwaltungsratssitzung sei am Dienstag.

Die Mehrzahl der Krankenkassen plant für 2007 steigende Beitragssätze vor allem in Folge der Gesundheitsreform. Den Angaben zufolge erhöhen sich die Beiträge voraussichtlich um durchschnittlich 0,7 bis 0,9 Prozentpunkte. Die AOK hat ihren Beitragssatz von 13,6 Prozent laut Zeitung seit zehn Jahren nicht mehr verändert, muss nun aber Schulden von rund 150 Millionen Euro abbauen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben