Boxen : Kurzmeldungen

-

UNTERM ADLER

Dass Brandenburgs Parlament über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen sorgt, kommt selten vor. Doch jetzt wurde die Landtagsverwaltung mit Bestellungen für eine hausgemachte MultimediaCD-ROM, die Kindern spielerisch den Landtag erklärt, geradezu überschwemmt. Das Erstaunen war groß: „Vierhundert Anfragen, aus dem ganzen Bundesgebiet.“ Das Rätsel löste sich bald auf. Die kostenlose Landtags-CD mit Videos und Animationen war auf einer hochfrequentierten Internet-Schnäppchenseite namens „Geizkragen“ empfohlen worden: „Mit dieser CD-ROM lernen schon die kleinen Geizkragen, die Angst vor der Politik zu verlieren.“

Landtagspräsident Herbert Knoblich (SPD) verärgerte jüngst seine Parteifreunde, als er die von Kabinett und Parlament beschlossene Eingemeindung von Cottbuser Umlandgemeinden als „Kannibalismus“ geißelte. In seinem Wahlkreis Potsdam vermisst man so deutliche Worte Knoblichs; die eigenen Genossen werfen ihm vor, dass er sich zu brennenden Problemen der Stadt zurückhält – wie dem in dieser Woche von der CDU infrage gestellten Theaterneubau. Beim SPD-Stammtisch im Café „Heider“ bekam Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) scharfe Kritik am Landtagspräsidenten zu hören: „Der macht doch nichts.“ Auch der OB konnte sich einen Seitenhieb auf den SPD-Politiker der ersten Stunde nicht verkneifen: „Sicherlich ist es nicht ausreichend, wenn man nur schweigt.“ ma/thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben