Boxen : Lausitz: Mehr Braunkohle aus dem Revier

Die Förderbänder in den Lausitzer Tagebauen laufen wieder schneller. Im vergangenen Jahr habe die Lausitzer Braunkohle Aktiengesellschaft 55 Millionen Rohbraunkohle gefördert, teilte das Unternehmen am Montag mit. Das sei rund 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen führt den Zuwachs unter anderem auf die erhöhte Nachfrage der Veag-Braunkohlekraftwerke zurück. Den Angaben zufolge wurden in den Kraftwerken Schwarze Pumpe, Boxberg und Jänschwalde im vergangenen Jahr 50 Millionen Tonnen Kohle (Vorjahr: 45 Millionen Tonnen) verstromt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar