Boxen : Mehr als 2000 Ich-AGs

Zahl der Existenzgründungen in Brandenburg beinahe verdoppelt

-

Cottbus. Die Zahl der Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit hat sich in Brandenburg nahezu verdoppelt. Im ersten Halbjahr 2003 haben auf diese Art 5073 Menschen den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Das seien 2675 mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres, sagte Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) am Mittwoch in Cottbus. Unter den Neugründungen seien 2240 so genannte IchAGs. Erfahrungsgemäß seien nach den ersten drei Jahren noch etwa 70 Prozent der Gründer mit Überbrückungsgeld am Markt.

Baaske informierte sich in Cottbus über Erfahrungen von Existenzgründern sowie über das Projekt „Garage Lausitz“. In dieser ersten Existenzgründerwerkstatt des Landes können sich junge Leute seit dem 1. April 2003 mit Fördermitteln des Arbeitsamtes im Team fit für die unternehmerische Selbstständigkeit machen. Falls es zur Existenzgründung kommt, werden die jungen Gründer für sechs Monate vom Arbeitsamt mit Überbrückungsgeld unterstützt. „Existenzgründungen müssen gut vorbereitet werden, und man muss sich rechtzeitig Partner suchen“, riet der Minister. Eine besondere Branche wird von den Gründern der Ich-AGs nicht bevorzugt. Gut jeder Zehnte gründet nach Angaben des Ministeriums im Baubereich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar