• Mit Bahn und Bus besser nach Polen EU fördert grenzüberschreitendes Verkehrsmanagement

Boxen : Mit Bahn und Bus besser nach Polen EU fördert grenzüberschreitendes Verkehrsmanagement

-

Mit dem Beitritt Polens zur EU im Mai soll auch der grenzüberschreitende Bahn und Busverkehr nach Deutschland verbessert werden. Am Dienstag wurde in Berlin eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, die zunächst die Wojewodschaft Lubuskie und die Kreise Märkisch-Oderland, Oder- Spree sowie Spree-Neisse mit Cottbus umfasst. Mit Unterstützung der EU, die 75 Prozent der Kosten in Höhe von 379000 Euro für das Projekt übernimmt, wird nun untersucht, welche Strecken förderungswürdig sind. Ziel ist, ein gemeinsames, grenzüberschreitendes „Verkehrsmanagement“ zu schaffen.

Dabei soll es mehr Direktverbindungen sowie kürzere Fahrtzeiten geben. Außerdem strebe man einen grenzüberschreitenden Tarif an, sagte der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), Hans- Werner Franz. Der elektronische VBB-Fahrplan kann bereits auf Polnisch abgerufen werden; auch der Stadtverkehr Stettin ist in den VBB-Informationen enthalten.

In einem Jahr sollen die ersten Ergebnisse der Untersuchungen vorliegen, kündigte Brandenburgs Verkehrsminister Frank Szymanski (SPD) an. Warum es so lange dauerte, bis die Kooperation auch vertraglich vereinbart werden konnte, ließen die Unterzeichner gestern unbeantwortet. Zwischen Sachsen und Tschechien fahren schon seit Jahren Züge in einem gemeinsamen Tarifsystem über die Grenze.

Grenzüberschreitende Bahnverbindungen zwischen Brandenburg und Polen gibt es derzeit zwischen Angermünde und Stettin, wobei diese Verbindung nicht zu den Strecken gehört, die jetzt untersucht werden, sowie zwischen Berlin und Küstrin, Frankfurt (Oder) und Posen und zwischen Forst und Zagan. Eine Straßenbahnverbindung zwischen Frankfurt (Oder) und Slubice ist über Planungsansätze bisher nicht hinausgekommen. Zwischen Schwedt und Stettin wird am 1. März die erste deutsch-polnische Busverbindung eingerichtet. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben