Boxen : Mordfall Ulrike: Anklageschrift liegt vor

Gegen den Mörder der zwölfjährigen Ulrike aus Eberswalde liegt jetzt die Anklageschrift vor. In ihr werde dem 25-jährigen Mann außer Mord Freiheitsberaubung und Vergewaltigung mit Todesfolge, Autodiebstahl sowie Brandstiftung vorgeworfen, berichtete die "Bild"-Zeitung am Sonnabend. Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt (Oder) bestätigte die Angaben.

Das Mädchen war am 22. Februar dieses Jahres auf dem Weg zum Sporttraining verschwunden und zwei Wochen später tot gefunden worden. Der Fall hatte bundesweit Erschütterung und Trauer ausgelöst. Laut Zeitung beginnt der Prozess gegen den geständigen Täter voraussichtlich Mitte September vor dem Frankfurter Landgericht.

Der Angeklagte war fünf Wochen nach der Tat gefasst und durch eine DNA-Analyse überführt worden. In seinem Geständnis gab der Mann an, er sei Ulrike nach einem Autodiebstahl zufällig begegnet und habe sie angefahren. Dann habe er das Kind in Panik mitgenommen, später missbraucht und erdrosselt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben