Mordfall von Hennigsdorf : Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Im Fall der getöteten 48-jährigen Brigitte T. aus Hennigsdorf hat die Polizei einen ehemaligen Lebensgefährten der Frau festgenommen. Er habe die Tat teilweise gestanden.

Hennigsdorf/Potsdam - Der 52-jährige Helmut B. sei am Dienstag in Hohen Neuendorf festgenommen worden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge wurde die Frau am 1. November in ihrer Wohnung sexuell missbraucht und durch mehrere Messerstiche im Kopf-, Hals- und Brustbereich getötet.

Der Beschuldigte räumte bei einer ersten Vernehmung ein, aus Eifersucht und gekränkter Eitelkeit wahllos mit einem Küchenmesser auf seine ehemalige Lebensgefährtin eingestochen zu haben. Einen sexuellen Missbrauch bestritt er dagegen.

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin hat Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags beim Amtsgericht Oranienburg beantragt. Das Gericht wollte noch am Dienstag darüber entscheiden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben