Boxen : Nach dem Eiswasser droht das Hochwasser

Die Oder führt in Brandenburg und Polen Hochwasser. Am Montagmittag sei für einige Abschnitte des Grenzflusses in den Landkreisen Barnim, Uckermark und Märkisch-Oderland die niedrigste Alarmstufe 1 ausgerufen worden, teilte das Hochwassermeldezentrum in Frankfurt (Oder) mit. Am Pegel Hohensaaten-Finow wurde die Alarmstufe von 5,20 Meter am Vormittag überschritten. Dabei wird lediglich die Situation täglich beobachtet. Auch in Polen stieg der Wasserstand der Oder teilweise auf Werte über dem Alarmpegel. Für die nächsten Tage erwartet das Hochwassermeldezentrum für weite Teile des Flusses in Brandenburg steigende Wasserstände. In Polen und Tschechien werde mit Tauwetter gerechnet, hieß es. Auf der Oder bewegt sich eine dicke Treibeisdecke. Vier deutsche und zwei polnische Eisbrecher waren am Montag auf dem nördlichen Abschnitt der Oder im Einsatz. Der Schwerpunkt lag am Morgen in der Region Stettin (Szczecin). In der vergangenen Woche war die Schifffahrt auf der Oder wegen der Eisdecke eingestellt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar