Boxen : NACHRICHTEN

Urteil gegen Mutter von neun toten Babys ist jetzt rechtskräftig

Frankfurt (Oder) - Das Urteil des Landgerichts Frankfurt gegen die Mutter der neun toten Babys von Brieskow-Finkenheerd ist jetzt rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision des Verteidigers Matthias Schöneburg abgelehnt. Seine Mandantin, die dreizehnfache Mutter Sabine H., war bereits im Juni 2006 wegen Totschlags in acht Fällen – ein Fall war verjährt – zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Damals hatte der BGH die Revision von Schöneburg anerkannt und eine neue Untersuchung darüber angeordnet, ob die Schuldfähigkeit der Mutter beeinträchtigt war. Auch im neuen Prozess hatte ein Gutachter der Frau aber die volle Schuldfähigkeit attestiert, es blieb bei 15 Jahren Haft. „Ich bin enttäuscht, werde nun aber alles daransetzen, dass meine Mandantin spätestens nach der Hälfte der Strafe das Gefängnis verlassen kann“, sagte Matthias Schöneburg am Freitag dem Tagesspiegel. Sabine H. hatte von 1992 bis 1998 acht Kinder lebend zur Welt gebracht und nicht versorgt, so dass sie starben. Die Leichen verscharrte sie in Gefäßen und stellte diese auf den Balkon ihrer Wohnung in Frankfurt und später auf das Grundstück ihrer Eltern in Brieskow-Finkenheerd, wo sie im Sommer 2005 gefunden wurden. das

Toter im Iglu wurde am Niederrhein

schon seit September vermisst

Alt Madlitz - Der in einem Igluzelt im Wald bei Alt Madlitz tot aufgefundene Mann ist identifiziert. Es handle sich um einen 49-Jährigen aus Tönisvorst am Niederrhein, sagte ein Polizeisprecher. Er war dort seit September 2008 vermisst. Die Obduktion ergab, dass er an einer Rauchgasvergiftung gestorben war. In dem Iglu hatte ein Grill gestanden. ddp

Mann seit mehr als 20 Jahren

ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Wörlitz - Die Polizei hat in Sachsen-Anhalt einen Brandenburger gestoppt, der mehr als 20 Jahre lang ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Der 59-Jährige konnte nur einen Führerschein der Klasse 1 und 2 aus DDR-Zeiten vorweisen. 1988 war ihm die Fahrerlaubnis der jetzigen Klasse B, mit der er Auto hätte fahren dürfen, versagt worden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar