Boxen : NACHRICHTEN

Erster Storch des Jahres

in Brandenburg gesichtet

Kremmen - Im Landkreis Oberhavel ist am Sonntag der vermutlich erste Storch des Jahres 2009 in Brandenburg gesichtet worden. Augenzeugen beobachteten den Weißstorch auf einer Wiese nahe der Stadt Kremmen. In der nicht weit entfernten Gemeinde Linum können sich Besucher im Nabu-Naturschutzzentrum „Storchenschmiede“ ab 31. März über das Leben der Störche in der Region informieren. Auch die anderen Brandenburger Storchenzentren bereiten sich auf die Rückkehrer vor. Brandenburg ist laut Nabu das storchenreichste Bundesland. Mit bis zu 1400 Brutpaaren ist hier mehr als ein Viertel der Gesamtpopulation von rund 4000 Storchenpaaren in Deutschland zu Hause. Die meisten werden im April in Brandenburg erwartet. ddp

53-Jährige wurde offenbar

Opfer eines Verbrechens

Doberlug-Kirchhain - In einem Auto im Doberlug-Kirchhainer Ortsteil Hennersdorf ist am Samstagabend die Leiche einer Frau entdeckt worden. Die 53-Jährige fiel offenbar einem Verbrechen zum Opfer. Wie die Staatsanwaltschaft Cottbus und das Polizeipräsidium Potsdam mitteilten, laufen Ermittlungen wegen des dringenden Verdachts eines Tötungsdelikts. Das Auto stand den Angaben zufolge auf einem Parkplatz an einer Landstraße. Die Ermittlungen haben die Staatsanwaltschaft und das Kommissariat „Schwere Kriminalität“ des Schutzbereichs Potsdam übernommen. ddp

Polizei verhindert Schlacht

von verfeindeten Rockern

Eberswalde - Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag in Eberswalde eine Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Rockerbanden verhindert. Dabei sei ein großes Aufgebot an Beamten zum Einsatz gekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Mehrere hundert Menschen und deren Fahrzeuge wurden kontrolliert. Die Polizei sprach eine Vielzahl von Platzverweisen gegen Mitglieder der Rockerszene aus, die mehrheitlich aus Berlin gekommen waren. Es wurden Sturmhauben, Butterflymesser, Pfefferspray, Quarzhandschuhe, Schlagstöcke und eine Machete sichergestellt und zahlreiche Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen. ddp

Cottbusser Universität BTU

als Ort der Ideen geehrt

Cottbus - Die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus ist am Sonntag als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet worden. Forschungsstaatssekretär Johann Komusiewicz ehrte die Hochschule in dem Bundeswettbewerb für das Projekt „Künstliches Wassereinzugsgebiet Hühnerwasser“ im Braunkohletagebau Welzow-Süd. Das sei ein weltweit einmaliges Forschungsobjekt zur Entwicklung von Ökosystemen, das internationale Anerkennung finde. Im Tagebau Welzow hat der Energiekonzern Vattenfall der BTU eine Versuchsfläche zur Verfügung gestellt, auf der in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen eine Forschungsstätte mit Seen und Bächen entstand. Dort wird jetzt beobachtet, welche Tiere und Pflanzen sich ansiedeln und wie sich der Boden verändert. ddp

Bund überließ bislang 690 Hektar

für Nationalpark Unteres Odertal

Potsdam - Der Bund hat dem Land Brandenburg bislang 690 Hektar Fläche für den Nationalpark Unteres Odertal überlassen. Die Naturschutzflächen seien dem Land unentgeltlich von der bundeseigenen Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) übergeben worden, teilte Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) mit. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben