Boxen : Neue Streutechnik gegen Glatteis

Potsdam - In Brandenburg wird in diesem Winter eine neue Streutechnik gegen Glatteis getestet. Dabei werde die Fahrbahn vor dem Aufziehen einer Glatteisfront mit flüssiger Salzlauge imprägniert, teilte ein Sprecher des Infrastrukturministeriums mit. Bislang werden die Straßen meist erst bei auftretendem Glatteis mit einem Gemisch aus Körnersalz und Lauge behandelt.

Die neue Technik wird im Raum Erkner ausprobiert. Die Beschichtung soll über mehrere Stunden ihre Tauwirkung entfalten. Ob die neue Technik dauerhaft zum Einsatz kommt, soll nach dem Winter entschieden werden. Versuche laufen auch in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Für den Winterdienst stehen den Angaben zufolge rund 1000 Beschäftigte des Landesbetriebs Straßenwesen mit 400 Fahrzeugen bereit. In Brandenburg sind mehr als 10 000 Kilometer Bundes- und Landesstraßen, Zufahrten und Radwege im Winterdienst zu betreuen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar