Boxen : Orchideen-Schau in der Biosphäre

Bis Ende März sind 400 Arten der Exoten zu sehen

-

Potsdam. Draußen ist es dunkel und regnet. In der BiosphärenHalle in Potsdam herrschen tropische Temperaturen. Ab heute und bis Ende März leuchten in der künstlichen Dschungellandschaft 400 verschiedene Orchideenarten in bunten Farben. Die Orchidee ist mit ihren rund 30000 Arten die größte Pflanzenfamilie der Welt. Ihr Spektrum in der Natur reicht von kleinen Blüten im Millimeter-Format bis hin zu 15 Zentimeter großen Einzelblüten. Manche wachsen wie die Zygopetalum-Orchidee auf dem Boden, andere schlängeln sich die Bäume hoch. Die Orchideen für die Schau in Potsdam stammen von einem Berliner Gartenbau-Unternehmen. Schilder an den Pflanzen klären auf über die Herkunft und die Pflege, die die bunten Exoten benötigen. Begleitet wird die Pflanzen-Schau von Informationen rund um das Thema Farbe. Erklärt wird, woher Begriffe wie „giftgrün“ kommen und warum Rot als Farbe der Liebe gilt. ddp/Tsp

Die Biosphäre ist ganzjährig wochentags von 9 bis 18 Uhr , an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 9,50 Euro, Kinder zahlen 6,50 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar