Ostbrandenburg : Diebe legen Zugverkehr lahm

Unbekannte Diebe haben am Mittwoch den Bahnverkehr in Ostbrandenburg teilweise lahmgelegt. Sie stahlen Oberleitungen auf einer Länge von mehr als zwei Kilometern.

Die Linie RE 1 musste zwischen Fangschleuse und Fürstenwalde unterbrochen werden, weil Teile der Oberleitungsanlagen „in größerem Umfang“ gestohlen worden waren. Das sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Berlin. Nach Angaben der Bundespolizei hatten die Diebe auf einer Länge von gut zwei Kilometern Buntmetall mitgehen lassen.
Die Sperrung für den RE 1 von Magdeburg nach Frankfurt (Oder) sollte vom frühen Morgen bis zum Abend dauern. Dass Teile der Oberleitungsanlagen fehlten, sei gegen 7 Uhr entdeckt worden. Laut Sprecher konnten allerdings Fernverkehrs- und Güterzüge die Strecke in sehr langsamem Tempo passieren. (ho/dpa)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben