Boxen : PDS: Kritiker vermissen klare Strategien

Scharfe Worte an Biskys Führungsstil

-

Potsdam. Der Abgeordnete Andreas Trunschke, einer der kritischen Köpfe in der Brandenburger PDS, forderte die Fraktion auf, mit sich selbst ins Gericht zu gehen. , Bislang suchten die Genossen die Schuld für die schwindende Akzeptanz der PDS beim Bundesvorstand. Trunschkes Kritik: Während sich die Gesellschaft dynamisch entwickle, denke die Fraktion im Wesentlichen „wie es vor 13 Jahren.“ Der PDSPolitiker sprach auf der Regionalkonferenz von „ Innovationsfeindlichkeit und Demotivation“. Die Fraktion brauche „modernes Management“. Eine Aufforderung an Bisky und Vietze, den Weg für eine Erneuerung freizumachen.

Trunschkes Befürchtung: Die Fraktion könnte sonst halbiert werden. Jüngst hatte bereits die Abgeordnete Dagmar Enkelmann sich bereit erklärt, den Fraktionsvorsitz zu übernehmen, war damit aber auf Granit gestoßen. Sollte Bisky nächsten Monat nach Berlin wechseln, wird kein Weg an der Erneuerung vorbeiführen. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar