Boxen : POLIZEI-TICKER

Polizisten mit Pistole bedroht

Schöneberg - Wegen Bedrohung von Polizeibeamten mit echt aussehenden Schreckschusswaffen sind am Sonntagabend zwei Männer festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Zivilbeamten von einem der beiden 36 und 19 Jahre alten Betrunkenen sogar beschossen worden. Laut Polizei hatte ein unbekannter Anrufer zunächst berichtet, dass aus einer Wohnung in der Gutzowstraße mit einer Schreckschusswaffe gefeuert worden sei. Als die Polizeibeamten klingelten, öffnete der 36-Jährige die Tür. Kurz darauf erschien dessen Bruder, lief in ein Zimmer und kam mit einer Pistole in der Hand wieder in den Flur. Die Beamten gingen in Deckung und forderten den Mann auf, die Waffe fallen zu lassen. Der 19-Jährige schoss in Richtung der Polizisten. Sein Bruder nahm ihm die Waffe ab und gab sie den Beamten. Daraufhin holte sich der 19-Jährige eine weitere Waffe. Als die beiden Männer schließlich in Richtung der Tür kamen, setzten die Polizisten Pfefferspray ein und überwältigten sie. ddp

Wieder Angriff auf Busfahrer

Treptow - Wieder ist ein Busfahrer gewaltsam angegriffen geworden. Der 42- Jährige habe am Sonntagabend an der Endhaltestelle Sonnenallee ein Toilettenhäuschen aufgesucht, teilte die Polizei am Montag mit. Als der Fahrer der Linie M41 das Klo verließ, schlug ihm ein Unbekannter ohne ersichtlichen Grund mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Der BVG-Mitarbeiter erlitt eine Platzwunde. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar