Potsdam : Landtag muss wegen Weltkriegsbomben evakuiert werden

Bombenfund in Potsdam: Fünf Sprengkörper sind in einem Waldstück auf dem Brauhausberg nahe dem Landtag entdeckt worden. Für den Abtransport am Mittwoch wird das Gebäude evakuiert, die Abgeordneten können erst später tagen.

Potsdam In einem Waldstück am Landtag auf dem Brauhausberg sind fünf Bomben entdeckt worden. Die Kriegsmunition werde voraussichtlich am Mittwoch zur Entschärfung abtransportiert, sagte eine Parlamentssprecherin am Montag. Dazu werde der Landtag am Morgen evakuiert. Die für diesen Tag anberaumte Sitzung des Parlaments könne deshalb erst am Nachmittag beginnen.

Damit der Landtag trotz der Einschränkungen sein Programm der letzten beiden Sitzungen des Jahres am Mittwoch und Donnerstag bewältigen kann, wird die Tagesordnung verschlankt. So sollen unter anderem die Redezeiten gekürzt werden.

Der Landtag befasst sich bei den Sitzungen unter anderem mit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Dazu wird Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) eine Regierungserklärung abgeben. Das Parlament wird zudem noch einige Gesetze verabschieden. Dazu gehören das neue Polizeigesetz und das Gesetz zur Forstreform. (bai/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar