Potsdam : Sicherheitspersonal in S-Bahn angegriffen

Ein 38-Jähriger hat am Dienstag auf dem Potsdamer Hauptbahnhof auf zwei Sicherheitsleute eingeprügelt: Sie hatten ihn zuvor im Zug gebeten, die Füße von der Sitzbank zu nehmen.

von

Die zwei Bahnmitarbeiter hatten den schlafenden Mann mit abgelegten Füßen auf der Polsterung in einer S-Bahn an der Endstation am Potsdamer Hauptbahnhof entdeckt. Sie weckten den angetrunkenen 38-Jährigen und baten ihn auszusteigen.

Auf dem Bahnsteig trat und schlug der Mann dann plötzlich ohne Vorwarnung auf die beiden Sicherheitskräfte ein und beleidigte sie laut Polizei unentwegt. Einem der Bediensteten biss er sogar in den Unterarm. Zeugen alarmierten gegen 22.45 Uhr die Polizei.

Die Beamten nahmen den 38-Jährigen wenig später auf dem Bahnsteig fest. Eine Alkoholkontrolle ergab 1,6 Promille. Er wurde für die Nacht ins Polizeigewahrsam gebracht.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben