Boxen : Potsdamer als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt

-

Potsdam. Zwei Potsdamer werden an diesem Sonntag als „Gerechte unter den Völkern“ in Israels nationale Gedenkstätte Yad Vashem aufgenommen. Der Physiker Helmuth Sell und seine Frau Erna sollen posthum geehrt werden, weil sie im Dritten Reich gemeinsam mit einem Freund Juden versteckten und ihnen mit gefälschten Pässen zur Flucht verhalfen. Die Sells seien 1932 von Berlin nach PotsdamBabelsberg gezogen. In Yad Vashem wurden bislang rund 300 Deutsche aufgenommen, darunter zwei Potsdamer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben