• Radnavigator: Gewinner erhalten Preise Hotline geschaltet für Software und Installation

Boxen : Radnavigator: Gewinner erhalten Preise Hotline geschaltet für Software und Installation

Potsdam - Zahlreiche Radausflügler haben sich in den vergangenen Tagen als Tagesspiegel-Leser in den Außenbezirken oder im Umland gegenseitig erkannt. Auf vielen Lenkertaschen und in vielen Jacken steckten die Karten aus unserer vierteiligen Serie „Radpartie mit Navigator“, die an Kreuzungen oder Sehenswürdigkeiten immer wieder studiert wurden. Andere Radler zeigten auf ihre Navigationsgeräte, Pocket-Computer und Smartphones, auf die sie das Kartenmaterial von der Gratis-CD aus der Ausgabe vom 21. September überspielt hatten. Das Echo auf die neue Technik fiel auf dem Radweg Berlin–Usedom, auf dem Europäischen Fernweg zwischen Grunewald und Potsdam und auf dem Elberadweg in der Prignitz überwiegend positiv aus.

Einige Leser können das neue Navigationssystem nicht nur dauerhaft am heimischen PC nutzen, sondern bald auch unterwegs. Am 8. Oktober war Einsendeschluss auf unsere Preisfragen. In den nächsten Tagen benachrichtigen wir die Gewinner der von uns getesteten Smartphones und Mini-PCs sowie der CD-Komplettversion des von der Tourismus-Marketing Brandenburg entwickelten Radnavigators. (Alle anderen können sie für 39,90 Euro im Internet bestellen: www. radeln-in-brandenburg.de)

Mehr als 600 E-Mails und rund 350 Postkarten erreichten uns auf unsere Preisfragen. Die meisten wussten die Antworten auf die Fragen. Folge 1: In welchem Bundesland liegt Havelberg, die „Wiege der Prignitz“? Richtige Antwort: Sachsen-Anhalt. Folge 2: Wo fand 1981 das Gespräch von Helmut Schmidt und Erich Honecker statt? Richtige Antwort: Schloss Hubertusstock. Folge 3: In welchem Ort befindet sich das größte Museum für Gerhart Hauptmann? Richtige Antwort: Erkner. Folge 4: Wie oft fand auf der Glienicker Brücke ein Agentenaustausch statt? Richtige Antwort: dreimal.

Mehrere Leser stellten uns auch Fragen zur Installation der CD und zum Überspielen der Software auf das Navigationsgerät. Sie erhalten in den nächsten Tagen Antwort von unserem Experten. Das Software-Unternehmen hat außerdem eine Hotline geschaltet. Fragen werden montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr unter 0900-311 88 30 575 beantwortet (0,99 Euro pro Minute aus dem Festnetz).

Viel diskutiert wurde auch die Verlängerung der Akku-Laufzeiten für die Geräte. Im Internet gibt es Anleitungen, um sie unterwegs vom Raddynamo aufladen zu lassen. Einfacher erscheinen die mit Solarzellen ausgestatteten Taschen, die auf dem Rücken getragen oder am Gepäckträger befestigt werden. (Angebote unter anderem unter www.1asolar.de). Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben