Boxen : Respekt für Senftenberg

Simone Wendler

-

Mit Neonaziaufmärschen ist es wie mit dem Schwarzfahren in der Straßenbahn: Wer Touren ohne Ticket sicher verhindern will, müsste die Bahn abschaffen. Wer nie wieder Neonazis auf den Straßen seiner Stadt marschieren sehen will, müsste die Versammlungsfreiheit und damit einen Eckpfeiler der Demokratie aufgeben. Das ist kein Extremistenaufmarsch wert, egal wie provokativ er daherkommt.

Demokraten müssen sich durch öffentliche Präsenz zur Wehr setzen. In der Lausitz ist das am Sonnabend in ermutigender Weise geschehen – endlich. Rund 1000 Menschen haben friedlich, aber lautstark artikuliert, dass in Senftenberg für braune Umtriebe kein Platz ist. Dass die politische Prominenz aus der Landeshauptstadt dabei einmal nicht die Hauptrolle gespielt hat, ist besonders erfreulich. Widerstand gegen Rechtsextremisten muss an Ort und Stelle wachsen. Er kann nicht mit Bussen an deren Aufmarschplätze gebracht werden.

Doch mancher wird beim Blick auf Senftenberg die Bilder von Halbe im Kopf gehabt und nach Potsdam geschielt haben. In Halbe hatten Gegendemonstranten am Vorabend des Volkstrauertages mit einer Spontandemonstration einen Marsch von 1600 Rechtsextremisten vor das Tor der dortigen Kriegsgräberstätte verhindert. In der ersten Reihe standen dabei zahlreiche Landespolitiker und Landtagsabgeordnete. Die Teilnehmer der Spontandemonstration kamen aus dem ganzen Land. Was in Halbe gut und richtig war, sollte aber nicht zur Gewohnheit werden. Demonstrationen, die zur Blockade eines genehmigten Marsches von Rechtsextremisten werden, bringen die Polizei in Entscheidungsnot. Bilder von marschierenden Neonazis sind schlimm. Bilder von Polizisten, die ihnen die Straße freiräumen müssen, sind noch schlimmer.

Aus Senftenberg kamen solche Bilder glücklicherweise nicht. Es gab auch keine sichtbare Sympathie für die Neonazis am Straßenrand. Die Stadt hat gezeigt, dass sie trotz hoher Arbeitslosigkeit keine Heimat für Rechtsextremisten ist. Dafür hat die Stadt Respekt verdient.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben