Boxen : Schau’n wir mal

Wowereit und Platzeck plaudern im Spreewald

-

Burg - Klaus Wowereit ist vergnügt. Es scheint fast so, als habe Berlins Regierender bei der „Kennenlern“-Tour durch den Süden Brandenburgs, zu der ihn Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck eingeladen hat, auf dieses Stichwort gewartet. Es liefert ihm dann Marga Morgenstern, die 71-jährige Trachtenfrau bei der Rundfahrt – sie begrüßt ihn als „Oberbürgermeister Berlins“. „Ich habe wirklich den Ehrgeiz, der letzte Regierende Bürgermeister zu sein. Wenn wir ein gemeinsames Land sind, wird Berlin eine normale Stadt sein“, so Wowereit. Dann habe die Stadt einen Oberbürgermeister. Berlin stehe bereit für die Fusion. Platzeck ließ keine Neigung erkennen, den Zusammenschluss beider Länder als vordringlich anzusehen. „Fusion ist ein theoretisches Thema.“ Für die Menschen sei es wichtig, „dass wir eng zusammenarbeiten.“ So eng, dass man sich die Fusion sparen könnte? „Schau’n wir mal.“ thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben