Boxen : Schwerter zu Pflugscharen

NAME

Potsdam. Im Land Brandenburg wird die Hälfte der ehemals militärischen Flächen und Einrichtungen zivil genutzt oder darauf vorbereitet. „Dafür wurden rund 1,1 Milliarden Euro an öffentlichen Mitteln ausgereicht“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) am Mittwoch zum Auftakt des Konversionssommers 2002 in Wünsdorf (Landkreis Teltow-Fläming). Zur Schaffung von Wohnraum gebe es weitere 500 Millionen Euro für zinsgünstige Darlehen. Insgesamt seien 82 000 Hektar Fläche für die neue Nutzung aufbereitet worden. Als ein Beispiel für die gelungene zivile Nutzung früherer Militärflächen nannte Fürniß das Bornstedter Feld in Potsdam, das Gelände der Bundesgartenschau 2001. Dort entstand auch ein neues Stadtviertel mit 7500 Wohnungen, Bildungseinrichtungen und Existenzgründerzentrum. Zu einem touristischen Anziehungspunkt habe sich die Döberitzer Heide mit 25 Kilometern Rad- und Wanderwegen und einem Naturschutzzentrum entwickelt. Ein Zentrum der Spitzentechnologie sei in Luckenwalde entstanden. Im dortigen Biotechnologiepark hätten 40 Unternehmen rund 400 Arbeitsplätze geschaffen. Die Veranstaltungsreihe findet zum fünften Mal statt und hat das Motto „Brandenburg – Aufgeräumt durch Konversion“. Bis September stehen Fachtagungen, Rundfahrten sowie Projekttage in elf Städten auf dem Programm. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben