Silvester : Feiern in Brandenburg

Vom Seefeuerwerk bis zur Technoscheune - die Silvester-Angebote sind vielfältig. Bereits während des Tages können sich Brandenburger auf den Jahreswechsel einstimmen.

Potsdam - Viele Veranstalter setzen auf restaurierte Gutshäuser und die dichte Gewässerlandschaft in der Mark. So krönt im Hotel "Seegarten Grünheide" am Peetzsee nahe Erkner ein Seefeuerwerk die Silvesterparty.

Imposant soll auch das Feuerwerk der Stadt Neuruppin über dem Ruppiner See ausfallen, mit dem das 750. Jubiläumsjahr der Stadt zu Ende. Cottbus verzichtet trotz ausklingendem 850. Stadtjubiläum auf einen offiziellen Jahresabschluss. Eine Party steigt jedoch in der sanierten Stadthalle unter dem Motto "Silvester, Konfetti, Geld & Gute Laune", Karten sind noch erhältlich.

Die Niederlausitzhalle in Senftenberg lädt generationenübergreifend Familien zu Oldies und Rock'n'Roll ein. Eine Nummer härter geht es Finsterwalde an. Der Bau 122 im Gewerbegebiet Massen versammelt die "crazybigpengbeatcrew", eine Gang aus DJs, die das volle Spektrum zwischen Techno und Schlager beherrscht. Die Musikbrauerei Rathenow verspricht eine mexikanische Nacht.

Minnegesang im Filmpark Babelsberg

Auch auf dem Film- und Mediengelände Babelsberg geht es hoch her. Das Kulissenlokal "Prinz Eisenherz" des Filmparks bietet Minnesänger auf, im nahe gelegenen denkmalgeschützten Bahnhof Griebnitzsee steigt eine Latino-Nacht. Am Heiligen See lädt die Villa Kellermann ein - das Menü kostet 95 Euro, Flanierkarten sind für 40 Euro zu haben. Ebenfalls Latino-Rhythmen präsentiert die Tropenhalle Biosphäre in der Landeshauptstadt. In Potsdams Stadtmitte wartet der "Kuhstall" am Neuen Markt mit einer 70er-Jahre-Party auf. Das Krongut Bornstedt dagegen ruft "Silvester Royal" aus. Im Lindenpark kommt bei "All inclusive" die Jugend zum Zug.

Im Dom zu Brandenburg/Havel gibt es ab 16 Uhr ein Orgelkonzert mit Werken von Bach und Händel. Im Vorfeld erwartet Stadtführerin Gabriele Gobi Interessierte zu einem Silvesterspaziergang, Die Tour beginnt um 13.30 Uhr an der St. Gotthardt-Kirche. Schon ab 12.30 Uhr öffnet die Kirche ihren Turm, den Aufstieg soll kostenfrei gereichter "Bollmanntropfen" erleichtern. Orgelmusik "Zwischen Bach und Bernstein" steht in der Konzerthalle St. Georg in Freienwalde auf dem Programm. Ab 16 Uhr treten ein Organist, Percussionsprofis und Posaunisten auf.

"Silvester der anderen Art"

Im Schloss Rheinsberg beginnt die Feier zum Jahresausklang ebenfalls um 16 Uhr. Vor dem Silvesterball der Musikakademie mit Strawinsky und dem Feuerwerk spielen die Berliner Kammersymphoniker Werke von Mozart.

Im Theater Senftenberg wird zweimal das Stück "Charleys Tante" aufgefürt. In Bad Saarow legt um 19 Uhr das Salonschiff zu einer Tour bei Eis, Pfannkuchen und anderen Leckereien ab.

Auf Schloss Ziethen unweit der Autobahnabfahrt Kremmen wird zu einem "Silvester der anderen Art" geladen. Hausherrin Edith von Thüngen hat Waldführung mit Konzert, Eiskeller mit Weinprobe und Kuchen mit Tanz bei Jazz organisiert. (Von Torsten Hilscher/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar