Boxen : Sternchen auf den Teller

David Meyers’ Laden ist eigentlich ein Atelier. Bei ihm kauft man Keramik – und bemalt sie selber

Katrin Salié

Im Kunstunterricht war er eine Niete. „Bitte keine Fünf“, flehte David Meyers während seiner Schulzeit seinen Lehrer an. „Ich fand es furchtbar, etwas malen zu müssen, worauf ich überhaupt keine Lust hatte. Und Können hat ja auch immer was mit Wollen zu tun“, analysiert der 38-Jährige seine kreativen Total-Ausfälle im Unterricht. Da ist es eigentlich nur konsequent, dass David in ein Geschäft einstieg, in dem sich alles nur ums Malen dreht – ums freiwillige Malen, aus Spaß am Gestalten. „Paint your style“ nennt sich der kleine Laden in Charlottenburg, in dem derzeit vor allem Weihnachtsgeschenke entstehen.

Sein Kumpel Christian hat das Konzept vor sieben Jahren aus Amerika mitgebracht: ein Laden, in dem man Keramik kaufen und bepinseln kann, nach eigenen Vorstellungen, Brennservice inklusive. „Wenn ich ne Tasse haben will, kauf ich mir eine“, war Davids erster Kommentar zu der Geschäftsidee.

Doch kaum saß er dann vor einem jungfräulich weißen Keramik-Becher, animiert vom Farbgeruch, einen filigranen Pinsel in der Hand, da war’s um ihn geschehen. „Keep off – it’s David’s!“, kleckste er in bunten Lettern auf knallgelben Hintergrund und wusste: Keine Nullachtfuffzehn-Tasse konnte es mit diesem Einzelstück aufnehmen.

Mittlerweile hat sein erstes Stück einen Sprung und David selbst den Laden übernommen. Das Geschäft ist umgezogen: selbe Straße, größerer Altbau. Bunte Wände, Schnörkel-Stuck und ein mit Blumen bemaltes Porzellanklo. Abwechselnd mit Freundin und Mitinhaberin Sandra steht er im farbenfrohen Ambiente malwilligen Kunden zur Seite, jeden Tag von 11 bis 22 Uhr.

Nebenbei arbeitet der Wirtschaftsingenieur als Netzadministrator. „Da hab ich’s nur mit Computerkisten zu tun und freu’ mich immer wieder auf die Leute hier im Laden.“ Letztens waren zwei Schwestern da, die die gesamte Kennenlerngeschichte ihrer Eltern auf einen Tellerrand gemalt haben. Oder die beiden französischen Stammkundinnen, die David Meyers zwar nicht versteht, die aber beim Malen immer lachen. Da weiß er, dass er alles richtig gemacht hat.

„Ich hab bei Roncalli Süßigkeiten verkauft und den Berlinern den Schnee weggeschippt. Aber in solch einer schönen Atmosphäre hab’ ich noch nie gearbeitet“, sagt er. Zuletzt hat er der Tochter einer Freundin einen Nemo-Teller gemalt. Sie hat ihm eine Eins gegeben. Mit Plus dahinter.

„Paint your style“, Bleibtreustr. 46, Charlottenburg, Tel. 88552223.

Ihnen gefällt David Meyers’ Geschenkidee, Sie benötigen beim Malen aber fachkundige Hilfe? Dann melden Sie sich zu einem von 2 exklusiven Workshops für Tagesspiegel-Leser bei „Paint your Style“, Bleibtreustraße46, an.

Am Mittwoch, 8. Dezember , können Sie um 11 und 19.30 Uhr unter Anleitung Porzellan bemalen. Anmeldung: Tel. 88552223 .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben