Boxen : Sternfahrt aus drei Ecken

Heute Nachmittag treffen die 210 Teilnehmer der Mercedes-Benz-Oldtimerrallye in Potsdam ein

-

Potsdam. Das Durchschnittsalter aller durch Potsdam rollenden Autos wird heute sprunghaft steigen: Auf drei Routen nähern sich insgesamt 210 Oldtimer Brandenburgs Landeshauptstadt. Es sind die Teilnehmer der MercedesBenz- Sternfahrt 2003, zu der sie am 2. Oktober in Rostock, Magdeburg und Leipzig aufgebrochen waren. Anders als der Name vermuten lässte, handelt es sich aber nicht nur um alte Fahrzeuge, die vorne drauf den berühmten Stern tragen. Die Liste der beteiligten Fahrzeuge lese sich vielmehr „wie ein ,Who is who’ der Automobilgeschichte, hieß es in einer Mitteilung des veranstaltenden Unternehmens. Neben Mercedes-Benz finden sich ebenso Rolls-Royce, Plymouth, Auto Union, Austin Healy, Alvis, Wartburg und Tatra. Zu den interessantesten Fahrzeugen gehören ein Benz 8/20 von 1917, ein Dodge 30 Four Tourer von 1916 und ein Mercedes-Benz Nürburg 500 von 1936. Auf ihrer Fahrt müssen die Teilnehmer nicht nur Geschick im Umgang mit ihrem Oldtimer, sondern auch Köpfchen beweisen, müssen sie doch bei „Kultur-Stopps“ allerlei Fragen zu Sehenswürdigkeiten beantworten. Die Sternfahrt geht heute in Potsdam zu Ende. Ab 15 Uhr werden die ersten Fahrzeuge auf dem Gelände des Autohauses Potsdam Am Stern, Gerlachstraße 14, erwartet. Dort findet das große Finale statt, im Rahmen einer Abendgala werden die Sieger der Einzel- und Gesamtwertungen gekürt. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar