Boxen : Tatverdächtiger im Fall Ermyas M. wieder in Haft

-

Potsdam - Im Fall des Angriffs auf den Deutsch-Afrikaner Ermyas M. in Potsdam ist der Hauptbeschuldigte Björn L. wieder in Haft. Er wurde gestern verhaftet, teilte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft mit. Das Landgericht sei einer entsprechenden Beschwerde der Staatsanwaltschaft gefolgt. Nach deren Auffassung bestehe nach wie vor eine hohe Flucht- und Verdunklungsgefahr, die nicht durch Auflagen verhindert werden könne. Der 29-jährige Björn L. befindet sich im Zusammenhang mit der Gewalttat an Ermyas M. zum dritten Mal in Untersuchungshaft. Er steht unter dem dringenden Tatverdacht der gefährlichen Körperverletzung. Ermyas M. war am Ostersonntag niedergeschlagen worden und hatte schwere Schädel-Hirn-Verletzungen erlitten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben