Tötungsabsicht : 77-Jähriger wollte Ehefrau vergiften

Ein 77-jähriger Mann aus Brandenburg/Havel wollte offenbar seine Ehefrau vergiften. Der 28-jährige Enkelsohn hatte am Donnerstagabend in der Polizeiwache Brandenburg gemeldet, sein Großvater habe seiner 78-jährigen Ehefrau über einen längeren Zeitraum giftige Substanzen mit dem Essen verabreicht.

Potsdam –  Sofort eingeleitete Ermittlungen bestätigten dies. Die Untersuchung der Frau im Krankenhaus ergab laut Polizei eine erhebliche Vergiftung. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht. Der Tatverdächtige soll ausgesagt haben, er habe seine Ehefrau mit Gift über einen längeren Zeitraum töten wollen. Gegen ihn wurde am Freitag Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts erlassen. Die Ermittlungen dauern an. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben