Boxen : Transit Potsdam

-

tauschten die Alliierten und die Sowjetunion auf der Glienicker Brücke Agenten. Gestern wechselte der GrünenPolitiker Wolfgang Wieland, ehemals Berliner Abgeordneter, nun voll und ganz Brandenburger Spitzenkandidat, über die Glienicker Brücke den Landesverband.

Wieland hatte sich von Parteifreunden mit einem BMW von 1961 zur Brücke fahren lassen. „Ein bisschen Wehmut“ empfinde er, sagte Wieland. Am Revers trug er eine Anstecknadel von der Ländervereinigungskampagne 1994/95 – ein blaues Brandenburger Tor auf grünem Untergrund, drüber der rote Adler. Für die Fusion will er werben.

Brandenburgs Grüne boten im Tausch einen Schönbohm aus Styropor. Der echte CDU-Landeschef wird die Auseinandersetzung mit Wielands Grünen spannend machen. Wieland will einen Wahlkampf führen, der die Grünen in den Landtag bringt.

Den Kunst-Schönbohm ließen die Berliner stehen. Doch sonst

klappte Wielands Überstellung bestens: Berliner und Brandenburger Polizisten sicherten die Aktion gemeinsam. Auf dem Wasser dümpelte die Wasserschutzpolizei. Der Himmel weinte nicht, er blaute sogar ein wenig. wvb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar