Boxen : UNTERM ADLER

Thorsten Metzner entdeckt den guten Geist des Leibniz-Instituts Erkner

Thorsten Metzner

Was wäre die Welt ohne Hausmeister? Trotzdem wird der Berufstand der guten Geister wohl selten so gewürdigt wie im Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung in Erkner. Die dortigen Forscher verschicken regelmäßig ein Hausblatt, in dem über aktuelle Forschungen und Vorträge – etwa zum demografischen Wandel oder zum Schrumpfen von Städten – berichtet wird. In einer Personalienrubrik werden regelmäßig Wissenschaftler vorgestellt, die etwa neu am IRS tätig sind. Und siehe da: In der jüngsten Ausgabe erhält der neue IRS-Hausmeister Uwe Kubsch den gleichen Raum, samt Kurzvita. Und einem Wunsch: „Das IRS hofft von seinen vielseitigen Fähigkeiten in den Bereichen der Gebäude- und Anlagentechnik, der Holzbearbeitung und der Pflege von Außenanlagen profitieren zu können.“ Das klingt, als ob alle anderen dort zwei linke Hände hätten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar