Boxen : UNTERM ADLER

-

Th. Metzner und M. Mara über stille Vermittler und zornige Rotarier Finanzminister Rainer Speer (SPD) zieht sich wegen seiner direkten Art öfter Unmut zu. Jetzt hat Speer mit einem Vortrag an der Berliner HumboldtUniversität über den demografischen Wandel politische Irritationen ausgelöst. Als Konsequenz aus dem Bevölkerungsrückgang sprach er sich für eine „Neugliederung“ des Landes Brandenburg aus, das bislang aus vierzehn Kreisen und vier kreisfreien Städten besteht. Sein Vorschlag: Vier Landkreise und zwei Oberzentren, nämlich Potsdam und Cottbus, würden genügen. Das widerspricht aber der Linie von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und Innenminister Jörg Schönbohm (CDU). Schönbohm rüffelte Speer indirekt: Er sei „überrascht, wie leichtfertig dieses Thema diskutiert wurde.“

* * *

Der frühere Verfassungsgerichtspräsident Peter Macke agierte jüngst als diskreter Vermittler. Auf Bitten der CDU-Abgeordneten Sven Petke und Ingo Senftleben fädelte Macke den Vergleich mit dem Bernauer Amtsrichter Andreas Müller ein. Gegen beide CDU-Politiker liefen nach einer Anzeige Müllers Ermittlungsverfahren, weil sie nach einem umstrittenen Urteil des Richters zur Cannabis-Freigabe ihm Rechtsbeugung vorgeworfen und seine Amtsenthebung gefordert hatten. Nun zahlten die beiden reuig je 600 Euro an ein Taubstummen-Projekt – und verpflichteten sich, künftig jegliche Angriffe auf die Unabhängigkeit von Richtern zu unterlassen. Müller zog seine Strafanzeige zurück.

* * *

Nachdem die CDU-Oberbürgermeisterin von Brandenburg (Havel), Dietlind Tiemann, ihren Stellvertreter Norbert Langerwisch (SPD) wegen zweifelhafter Kontakte zu einem Drogendealer abwählen ließ, rumort es im örtlichen Rotary-Klub. Klaus-Dieter Tiemann, Inhaber des lokalen Kabelfernsehsenders und Ehemann der Rathauschefin, zog sich den Zorn der Rotarier zu. Tiemann hatte eine Schmähschrift gegen Langerwisch aus dem Internet nach dessen Sturz in die Postfächer der Rotarier im Hotel Seehof gelegt. Dieses „Nachtreten“, so Mitglieder, sei mit dem Ehrenkodex des Klubs unvereinbar. Zudem habe Tiemann nach Langerwischs Abwahl versöhnliche Töne angeschlagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben