• VATTENFALL IM REVIER: Unternehmen verspricht weiterhin „erhebliche Gewerbesteuern“

VATTENFALL IM REVIER : Unternehmen verspricht weiterhin „erhebliche Gewerbesteuern“

NEUE STRUKTUR



Nach Umstrukturierungen im deutschen Vattenfall-Konzern in den vergangenen Monaten erhalten mehrere Städte geringere Gewerbesteuern. Grund: Die Firma will künftig nur noch ein Gesamtergebnis für den deutschen Konzern ausweisen.

LAUSITZ PROFITIERT WEITER

Ein Vattenfall-Sprecher wies gestern allerdings darauf hin, dass es „keine Umverteilung zulasten des Lausitzer Reviers“ gebe: Der „Anteil der Lausitz an den von Vattenfall in Deutschland zu zahlenden Gewerbesteuern bleibt mit 58 Prozent konstant“.

WENIGER FÜR COTTBUS

Vattenfall werde „weiterhin erhebliche Gewerbesteuern“ zahlen, innerhalb der Lausitz werde es aber zu Umverteilungen kommen, hieß es weiter. Ob die Verluste, wie in Cottbus befürchtet, viele Millionen Euro ausmachen, könne man derzeit noch nicht sagen.

RÜCKGÄNGE DURCH KRISE

Generell flössen 2009 Gewerbesteuern in Höhe von 114,8 Millionen Euro in Lausitzer Kommunen, sagte der Sprecher. Allerdings würden die Zahlungen wegen der Krise und steigender Belastungen beispielsweise durch den Emissionshandel künftig geringer ausfallen. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar