Boxen : Verkehr mit Kameras gezählt

-

Genauer kann man Verkehr nicht zählen: 24 Stunden lang wurden in der Potsdamer Straße Fahrzeuge gefilmt. Und zwar auf einem Kilometer Länge zwischen Schöneberger Ufer und Bülowstraße. Von sechs Masten aus filmten 24 Kameras am vergangenen Donnerstag sämtliche Bewegungen auf Fahrbahnen und Radwegen. Die Aufnahmen werden dem Auftraggeber, der Verkehrsmanagementzentrale Berlin (VMZ), übergeben, wie der Chef der Firma „Messtechnik Mehl“, Peter Mehl, sagte. Dort würden die digitalen Aufnahmen ausgewertet. Die Polizei werde die Daten nicht bekommen.

Nach Angaben Mehls können mit der Technik die Fahrzeuge nach Größe und Art typisiert werden. So soll herausgefunden werden, wie stark die Busspur durch haltende Lkw blockiert wird und welche Störungen das verursacht. Zeitgleich wurde die Luftbelastung gemessen. Ermittelt werden soll auch, wie lange Autofahrer zu unterschiedlichen Tageszeiten für die Strecke benötige. „Wir wollen durch das Projekt erforschen, wie man Störungen schneller erkennen kann“, sagte Daniel Krüger von der VMZ. Wann die Ergebnisse vorliegen, sei unklar. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar