Wahlprognose : Grüne auf dem Rückweg in den Landtag

Brandenburgs Grüne sehen sich vor der Wahl am 27. September klar auf dem Sprung in den Landtag, den sie seit 1994 immer verfehlt hatten. Die Partei habe die besten Wahlchancen seit 1990, sagte Landeschef Axel Vogel.

Potsdam - Denn die Partei habe in allen Umfragen 2009 stabil bei 5 Prozent gelegen und bei der Europawahl mit 8,4 Prozent das beste Ergebnis im Osten erzielt.

Für den Fall des Wiedereinzuges in den Landtag seien die Grünen offen für eine Regierungsbeteiligung, erklärte Spitzenkandidatin Marie-Luise von Halem. Laut Vogel ist eine Ampel die einzig realistische Variante. Eine gemeinsame Regierung mit der FDP sei aber wegen deren Ja zur Atomkraft schwierig. In ihrem Wahlkampf mit einem Budget von 125 000 Euro wollen die Grünen vor allem auf die ökologische Modernisierung der Wirtschaft, etwa die Deckung des gesamten Strombedarfs aus erneuerbaren Energien bis 2020, und auf Verbesserungen im Bildungssystem drängen.

Vogel machte keinen Hehl daraus, dass für die Grünen im Land die SPD der Hauptkonkurrent sei. „Wir sind inhaltlich, aber auch politisch-kulturell eine Alternative. Wir sind frei von Filz, eine frische Kraft“, fügte er hinzu – was nicht nur auf SPD und CDU, sondern auch auf die Linken gemünzt war. Dass die in der Energiepolitik auf „grünem Terrain“ agieren, sei kein Drama: Die Bevölkerung sei klug genug, das Original zu erkennen. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar