Boxen : Weitere Soldaten krankgeschrieben Augenentzündung breitet sich aus

-

Die ansteckenden Augenentzündungen breiten sich immer weiter unter Bundeswehrsoldaten aus. Jetzt gibt es auch zwei Verdachtsfälle in Potsdam, wie die Bundeswehr auf Nachfrage mitteilte. In der Berliner BlücherKaserne wurden fünf Soldaten krankgeschrieben. Vorsichtshalber hat das betroffene Lazarettregiment 31 bei der 4. Kompanie rund 100 Soldaten bis zum 29. März vom Dienst befreit. Wie berichtet, wurden am Standort Schönewalde/Holzdorf im Elbe-Elster-Kreis sogar 75 Bindehautentzündungen diagnostiziert und rund 550 Soldaten in den Urlaub geschickt. Zudem sind Standorte in weiteren Bundesländern betroffen. Die von Viren verursachte Erkrankung „Keratokonjunktivitis epidemica“ gilt als unangenehm, aber ungefährlich. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben