Boxen : WM der Rettungshunde

139 Tiere bei Weltmeisterschaft im Bombodrom

-

Wittstock Im nördlichen Teil des so genannten Bombodroms bei Wittstock findet ab Donnerstag die 10. Weltmeisterschaft der Rettungshunde statt. Die Hunde verschiedenster Rassen haben unter anderem ein Trümmerfeld und 30 000 Quadratmeter freies Gelände nach Vermissten abzusuchen. Aus Deutschland kommen zwölf der insgesamt 139 Hunde aus 16 Ländern, die sich um vier Weltmeistertitel bewerben. Die schwierigste Aufgabe ist, binnen 40 Minuten auf einem angelegten Trümmerfeld – einer früheren Bauschuttdeponie – fünf Menschen zu finden. Auf einem Parcour wird außerdem die Geschicklichkeit der Tiere etwa in Tunneln oder auf Stegen getestet. Als Favoriten gelten Hunde aus der Schweiz und Holland, die bei der Weltmeisterschaft 2003 siegten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar