Woltersdorf : Polizei verhindert Massenschlägerei

Zwei Gruppen von Jugendlichen haben sich in Woltersdorf zu einer Massenschlägerei verabredet. Polizisten verhinderten die für Sonntagabend geplante Auseinandersetzung.

Woltersdorf - Die Beamten stoppten zunächst 25 Jugendliche, die in einem Bus aus Berlin zur Woltersdorfer Schleuse gefahren waren. Bei ihrer Kontrolle wurden 26 Waffen, Schlagringe und Schlagstöcke beschlagnahmt.

Die jungen Männer sollen bei Befragungen eingeräumt haben, dass eine Schlägerei geplant war, wie es weiter hieß. Zur gegnerischen Gruppierung machten sie aber keine Angaben. Die Polizisten sprachen Platzverweise aus und schickten die Männer mit dem Bus Richtung Berlin zurück.

Zwischenzeitlich kam den Angaben zufolge eine weitere Gruppe von 15 Jugendlichen zur Schleuse, die daraufhin ebenfalls Platzverweise erhielten. Bei ihnen stellten die Polizisten zwei Waffen sicher. Gegen insgesamt fünf Jugendliche wurden Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gestellt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar