Boxen : Zeitung studiert und losgefahren

Schon am ersten Tag probierten viele Leser die neue Tagesspiegel-Serie über Radpartien aus

Claus-Dieter Steyer

Briese. Als Erkennungszeichen für viele Radausflügler im nordöstlichen Umland genügte gestern die kleine Karte aus dem Tagesspiegel. Sie lag auf den Tischen im Waldimbiss Briesekrug und der Raststätte am früheren Forsthaus Wensickendorf, auf der Terrasse am Bogensee in Birkenwerder oder auf den Picknickwiesen vor Schloss Dammsmühle. Man nickte sich zu, tauschte Tipps und machte sich dann oft gemeinsam auf den weiteren Weg. Die erste von acht neuen Radpartien wurde gleich am Sonntag getestet und für gut befunden. Sie führt von Birkenwerder durch das romantische Briesetal nach Summt und Mühlenbeck.

So viel Spontaneität überraschte. Schließlich lud das Wetter am Vormittag nicht gerade zu einer längeren Radtour ein. „Wir haben die Ankündigung der letzten Tage gelesen und uns für den Start in den Frühling ganz bewusst auf den Tagesspiegel-Vorschlag verlassen“, sagte Jürgen Bender aus Pankow bei einer Rast im Briesetal. Sabine Tucher aus Reinickendorf erzählte: „Im vergangenen Jahr schafften wir die Hälfte der sechs Touren, die anderen Karten sind uns irgendwie abhanden gekommen.“ Sie war am Sonntag mit ihrem Mann und den beiden zehn- und zwölfjährigen Kindern unterwegs. Diesmal wollen sie mindestens so gut sein wie letztes Jahr. „Allerdings sind es diesmal acht Touren.“

Die meisten Radler stammten aus den nördlichen und nordöstlichen Berlin. Das Ehepaar Reimer aus Zehlendorf gehörte zu den Ausnahmen. „Wir gehen gern auf Entdeckungssuche. Heute haben wir uns von den Fotos auf der Karte und der Zeitungsseite in das uns unbekannte Briesetal einladen lassen“, erzählte der etwas erschöpfte Erwin Reimer. „Es hat sich gelohnt.“

Die nächste Folge unserer Serie, die im Uhrzeigersinn um Berlin herumführt, erscheint am Mittwoch. Das Buch mit den sechs Partien des Vorjahres ist ab 26. Mai für 12,90 Euro in unserer Geschäftsstelle in der Potsdamer Straße 81-83 und im Buchhandel erhältlich. Bestellungen unter Tel. 26009 555. Auch eine Buchung im Internet ist möglich: www.tagesspiegel.de/radpartie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben