Boxen : Zwei Demos in Potsdam gegen Neonazi-Marsch

-

Potsdam Zu einer Kundgebung gegen Rechtsextremismus ruft das „Linke Bündnis Potsdam“ für den 30. Oktober auf. Anlass ist ein für diesen Tag geplanter Aufmarsch von Neonazis, wie ein Sprecher des Bündnisses am Mittwoch sagte. Der Aufmarsch, zu dem etwa 200 Rechtsextremisten erwartet werden, soll um 12 Uhr vom Potsdamer Hauptbahnhof in die Innenstadt führen.

Um dagegen Position zu beziehen, findet ab 11 Uhr am Glockenspiel, dem Standort der ehemaligen Garnisonkirche, eine Gegenkundgebung statt. Der Marsch der Rechtsextremisten solle aber nicht behindert werden, sagte der Sprecher. Eine weitere Gegendemonstration von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereinen und Bürgerinitiativen beginnt um 12.30 Uhr auf dem Platz der Einheit. Außerdem will eine Projektgruppe entlang der Strecke des Nazi-Aufmarsches „kreative Aktionen“ veranstalten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar