Boxen : Zwischenlandung mit Komfort: Flughäfen bieten neuen Service

-

Schönefeld – Etwa 200 000 zusätzliche Passagiere wollen die Berliner Flughäfen in Schönefeld, Tegel und Tempelhof bereits in diesem Jahr durch einen neuen Internetdienst für umsteigende Fluggäste anlocken. Das Angebot unter www.viaberlin.com richtet sich besonders an Kunden von Billig-Airlines, die oft einen Zwischenstopp in Schönefeld machen. Interessenten können online Flugdaten recherchieren und danach direkt bei den Fluggesellschaften buchen.

„Ausgangspunkt war die Beobachtung, dass bereits heute viele Passagiere selbst Verbindungen online suchen und über die Berliner Flughäfen umsteigen“, sagte gestern der Marketingleiter der Flughafengesellschaft, Burkhard Kieker. Nun geht es ganz einfach: In eine Suchmaske gibt man Abflug- und Zielort, das Abflugdatum und den gewünschten Termin für den Weiterflug ein. Daraufhin erscheint eine passende Auswahl.

Bisher einzigartig ist laut Kieker die „Umsteigeversicherung“: Zum Preis von acht Euro können Passagiere diese bei einem großen deutschen Reiseversicherer abschließen. Falls sie wegen einer Flugverspätung den Anschlussflug verpassen, trägt dieser die Kosten für ein Ersatzticket (bis zu 400 Euro) und bei Bedarf für eine Übernachtung (bis zu 50 Euro).

Eine andere Partnerfirma bietet Shuttle-Fahrten zwischen den drei Flughäfen an. Eine Fahrt kostet pauschal 30 Euro – egal, wie viele Personen im Kleinbus sitzen. Wer lieber ein Auto leihen möchte, bekommt „Smart“-Modelle bei einem Autovermieter zum Sonderpreis.

Die Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) liefert umsteigenden Passagieren „Ideen für Ihren Berlin-Aufenthalt“, die auf die Dauer des Zwischenstopps zugeschnitten sind. Für Übernachtungen gibt es Rabatte für Hotels in Flughafennähe. Zurzeit ist die Internetseite auf Englisch und Deutsch verfügbar, ab Februar sollen weitere Sprachen folgen. Dann will die BTM auch einen Sonderschalter in Schönefeld eröffnen. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben