Eine Gruppe Bundeswehrsoldaten.Foto: dpa

Bundeswehr

Die Bundeswehr ist eine Armee im dauernden Wandel. Reform folgt auf Reform. Von der einstigen Wehrpflichtigen-Streitkraft zur Landesverteidigung wurde sie zur Berufs- und Freiwilligenarmee im weltweiten Kriseneinsatz. Die Truppe ist stark verunsichert. Die Stimmung ist mies. Die Integration von Frauen gelingt nur mäßig. Immer wieder werden Ausbildung und Ausrüstung kritisiert. Jetzt will Ursula von der Leyen, die erste Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums, vieles anders, wenn möglich besser machen. Lesen Sie hier mehr zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der deutschen Streitkräfte.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Weitere Beiträge zum Thema Euro-Krise
  • 16.10.2017 22:59 UhrIrakRegierungstruppen nehmen Gouverneurssitz in Kirkuk ein

    UpdateSeit Jahren streiten irakischen Kurden und die Regierung um das ölreiche Kirkuk. Jetzt hat die Bundeswehr ihre Ausbildungsmission im Nordirak aus Sicherheitsgründen unterbrochen, die EU mahnt zum Ende der Gewalt.  mehr

    Ein irakischer Soldat in Kirkuk, wo die Regierungstruppen den Gouverneurssitz der Provinz eingenommen haben.
  • 07.09.2017 19:10 UhrStreit mit der TürkeiDeutsche Abgeordnete besuchen Nato-Stützpunkt Konya

    Monatelang verweigerte die Türkei deutschen Abgeordneten Besuche bei den Bundeswehrsoldaten. Nach einer Nato-Initiative ist jetzt eine Reise nach Konya möglich. Von Markus Bernath mehr

    Umgezogen. Die Bundeswehr startet inzwischen in Konya. Foto: Andrea Hohenforst/dpa
  • 01.09.2017 07:17 UhrKollaps bei MarschBundeswehr gibt nach Tod eines Soldaten Fehler zu

    Der Tod eines Soldaten bei einem Marsch in der Julihitze hat viele in der Truppe schockiert. Denn dabei waren noch drei weitere Soldaten kollabiert.  mehr

    Noch immer ist nicht völlig geklärt, warum die Soldaten bei dem Marsch kollabierten.
  • 26.08.2017 22:06 UhrBundeswehr in JordanienStreit mit den neuen Gastgebern

    Tornados der Bundeswehr sollen bald von Jordanien aus starten. Doch das Land hat den deutschen Soldaten bisher keine Immunität zugestanden. In Jordanien gilt die Todesstrafe und in einigen Rechtsbereichen die Scharia. Von Claudia von Salzen mehr

    Ein Tornado der Bundeswehr im türkischen Incirlik. Nach dem Abzug aus der Türkei sollen deutsche Aufklärungsflugzeuge ab Oktober vom jordanischen Al Asrak aus starten.

Die Afghanistan-Connection


Sie waren zusammen im Afghanistan-Einsatz. Jetzt sitzen sie auf entscheidenden Posten im Ministerium. Sie prägen das Bild, das sich die Ministerin macht. Sie bestimmen Ausrichtung, Struktur und Selbstverständnis der Truppe. Welche Folgen hat das für Deutschlands Sicherheit?
Eine Recherchekooperation des Tagesspiegels mit dem ARD-Magazin "Fakt".

Die Afghanistan-Connection

Umfrage

Die Bundeswehr zieht sich aus Afghanistan zurück. Wie beurteilen Sie den Einsatz?

Umfrage

Patrouillenboote für Saudi-Arabien, Drohnen für die Bundeswehr: Was halten Sie von den aktuellen Rüstungsgeschäften?

Mehr Artikel zum Thema Rüstungsexporte

Mehr zu Ursula von der Leyen