Zu den vier Standorten in verschiedenen Bezirken gehören über 100 Kliniken und Institute. Dort werden monatlich rund 6900 Operationen durchgeführt. Die Universitätsklinik war einst Weltspitze in der medizinischen Forschung. Doch chronischer Geldmangel kratzt an dem Image des Instituts. Sind die goldenen Zeiten vorbei?Foto: dapd

Charité

Die Charité ist das wohl berühmteste Krankenhaus Berlins und gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber der Stadt. In Steglitz, Wedding, Mitte und Buch ist die Klinik mit rund 100 Gebäuden und 13.200 Mitarbeitern präsent. Alle Neuigkeiten zu Europas größter Universitätsklinik lesen Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr zur Charité
  • 08.12.2015 20:24 UhrGesundheitsversorgung in BerlinVivantes-Kliniken drohen Millionenverluste

    Keine eigene Herzchirurgie und Druck durch die Krankenhausreform: Ab 2016 könnte die Berliner Vivantes-Kette bis zu 100 Millionen Euro im Jahr einbüßen. Von Hannes Heine mehr

    Zum Berliner Vivantes-Konzern gehören neun Krankenhäuser und 13 Pflegeheime. Die Klinik in Neukölln (Foto) sollte eine Herzchirurgie bekommen. Der Senat will das nicht.
  • 30.11.2015 09:45 UhrNeue Wege für die Berliner Forschung„Wir müssen Erkenntnisse in Produkte überführen“

    Der Arzt und Wissenschaftler Erwin Böttinger ist aus New York nach Berlin gekommen. Ein Interview zu seinen Plänen, die Stadt als Medizinstandort international an die Spitze zu führen. Von Sascha Karberg, Hartmut Wewetzer mehr

    Patient im Blick. In einer Abteilung für Radiologie der Charité werden digitale Patientenaufnahmen auf dem Bildschirm begutachtet.
  • 21.11.2015 09:10 UhrParis, Berlin und die FolgenAlarmstimmung in Berlin

    Nach den Anschlägen in Paris herrscht auch in Berlin Nervosität. Ständig wird die Polizei zu verdächtigen Gegenständen gerufen. Ein Experte empfiehlt: Ruhe bewahren. Von Jörn Hasselmann, Stefan Jacobs mehr

    Gedenken. Vor der Französischen Botschaft am Pariser Platz finden sich viele ein, um an die Opfer von Paris zu erinnern. Manchen ist in diesen Tagen unwohl.
  • 13.11.2015 08:49 UhrMedical HumanitiesWas Geschichte und Ethik mit Medizin zu tun haben

    Bei der neuen Charité-Professur für „Medical Humanities“ geht es nicht nur um die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, sondern auch um den kulturell geprägten Umgang mit Krankheit und Tod. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Mahnmal für die Opfer der Euthanasie
  • 28.10.2015 17:13 UhrHistorische KrankenhausserieSönke Wortmann dreht Serie über Berliner Charité

    Rund um die traditionsreiche Klinik Charité wird derzeit eine ARD-Serie gedreht. Drehort ist allerdings nicht Berlin.  mehr

    Eine Serie über die Berliner Charité dreht Regisseur Sönke Wortmann (2. v. r.) für die ARD zusammen mit Maximilian Meyer-Bretschneider(1. v. l.)  als Georg Tischendorf, Alicia von Rittberg als Ida und Matthias Koeberlin als Dr. Emil Behring.
  • 23.10.2015 10:20 UhrAsylbewerber in BerlinStreit um die medizinische Behandlung von Flüchtlingen

    Noch ist unklar, wann und wie Ärzte der Charité am Lageso helfen sollen. Helfer, Behörde und Universität verhandeln weiter. Zumindest gibt es geeignete Räume. Von Hannes Heine mehr

    Mediziner helfen. Bisher ist die ärztliche Versorgung am Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) bei weitem nicht ausreichend. Das meiste wird von ehrenamtlich tätigen Ärzten geleistet. Jetzt soll die Charité die Behandlung der Flüchtlinge übernehmen.

Beiträge rund ums Thema Medizin

Weitere Beiträge aus Berlin