Zu den vier Standorten in verschiedenen Bezirken gehören über 100 Kliniken und Institute. Dort werden monatlich rund 6900 Operationen durchgeführt. Die Universitätsklinik war einst Weltspitze in der medizinischen Forschung. Doch chronischer Geldmangel kratzt an dem Image des Instituts. Sind die goldenen Zeiten vorbei?Foto: dapd

Charité

Die Charité ist das wohl berühmteste Krankenhaus Berlins und gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber der Stadt. In Steglitz, Wedding, Mitte und Buch ist die Klinik mit rund 100 Gebäuden und 13.200 Mitarbeitern präsent. Alle Neuigkeiten zu Europas größter Universitätsklinik lesen Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr zur Charité
  • 22.01.2015 17:45 UhrSanierungen aus Bafög-MittelnCharité darf am meisten bauen

    Die Charité bekommt aus den freiwerdenden Bafög-Mitteln das meiste Geld. Die Verteilung der Mittel an die Berliner Hochschulen steht für 2015 jetzt fest, es werden Baumaßnahmen finanziert. Von Tilmann Warnecke mehr

    Die Charité - das berühmteste Krankenhaus Berlins und Europas größte Universitätsklinik.
  • 19.01.2015 12:53 UhrGeplante KrankenhausreformWie viel Pflegekräfte brauchen Kliniken?

    Die Bundesregierung will eine Kommission den Personalbedarf der Krankenhäuser ermitteln lassen. An der Charité verhandeln sie lieber selbst über mehr Schwestern. Von Hannes Heine mehr

    Fachkräfte gesucht. An vielen Kliniken fehlt Personal - die Krankenhäuser haben jahrelang sparen müssen.
  • 18.01.2015 13:42 UhrPädophilie-Therapie an der CharitéWenn Kinder von Kindern fantasieren

    Ärzte an der Charité helfen Pädophilen, nicht zu Tätern zu werden. Mittlerweile gibt es auch Therapieplätze für Jugendliche. Die Nachfrage ist groß, das Projekt soll dauerhaft bezahlt werden - aber von wem? Von Hannes Heine mehr

    Das Netzwerk der Charité ist das wichtigste Präventionszentrum Deutschlands.
  • 06.01.2015 08:24 UhrStudierendenvertreter in BerlinDutschkes Erben

    Weniger Studierende als früher interessieren sich für Politik. Doch noch immer gibt es einige, die sich an ihren Unis engagieren - gegen Zwang, Rassismus und Gebühren. Hier erzählen Berliner Studierende, was sie hochschulpolitisch motiviert. Von Anja Kühne, Tilmann Warnecke mehr

    Empört euch! Studierende der FU Berlin besetzen im November 2012 nach einer Vollversammlung den Akademischen Senat der Uni. Sie wehren sich gegen „Zwangsexmatrikulation“ und Prüfungsdruck in der neuen Rahmenstudien- und prüfungsordnung.
  • 04.01.2015 22:02 UhrBehandlung in der CharitéDem Ebola-Helfer geht es weiterhin gut

    Beim ersten Bluttest, der an dem südkoreanischen Ebola-Helfer in Berlin vorgenommen wurde, konnten keine Viren nachgewiesen werden. Noch aber ist die Zeit, in der die Krankheit ausbrechen kann, nicht vorbei. Von Jörn Hasselmann mehr

    Schutz geht vor. Der Ebola-Helfer kam am Sonnabend in Tegel an.
  • 04.01.2015 10:23 UhrMitglied eines Behandlungsteams in Sierra LeoneCharité-Ärzte behandeln Ebola-Helfer wegen möglicher Infektion

    UpdateDie Feuerwehr hat eine Person mit Verdacht auf Ebola in das Virchow-Klinikum transportiert. Sie behandelte in Sierra Leone einen schwersterkrankten Ebola-Patienten und verletzte sich dabei an einer Nadel. Ein erstes Bluttestergebnis wird für heute Nachmittag erwartet. Von Julia Wießner, Karin Christmann, Jana Schlütter, Jörn Hasselmann mehr

    In diesem Flieger wurde der Patient nach Deutschland gebracht.

Beiträge rund ums Thema Medizin

Weitere Beiträge aus Berlin