DDR-Autokennzeichen. Objekt aus der Ausstellung "Fokus DDR", die bis zum 25. November im Deutschen Historischen Museum in Berlin zu sehen ist.Foto: Deutsches Historisches Museum

DDR

Viele denken bei der DDR an Ampelmännchen, Trabbi und Zetti-Schokolade; sie steht aber vor allem für Junge Pioniere, Stasi und Berliner Mauer. Wie war das Leben? Welche politische Bedeutung hatte die Deutsche Demokratische Republik? Und was lernen wir aus der Spaltung? Die Aufarbeitung der DDR-Geschichte ist nicht beendet. Lesen Sie hier Berichte und Kommentare zum Thema DDR.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zum Thema DDR
  • 27.11.2017 12:50 UhrEin Brandenburger Dorf wird versteigertDas letzte Gebot für Alwine

    Normalerweise biegt niemand zu ihnen ab, von der Landstraße L65. Aber jetzt. Denn ihr Dorf soll versteigert werden. Komplett. 125.000 Euro für ein paar Häuser und Schuppen. Von Andreas Austilat mehr

    Übrig geblieben. Erika Kühne und Paul Urbanek sind die letzten Mieter im Haus Nummer 104.
  • 23.11.2017 22:29 UhrNeue Kriterien für die Hall of FameWer ist heute ein sportliches Vorbild?

    Die Sporthilfe versucht sich an einer Definition von Vorbildern, auch um Ablehnungen für die Hall of Fame wie die von Täve Schur künftig besser begründen zu können. Von Friedhard Teuffel mehr

    Zwei, die von vielen als Vorbilder gesehen werden: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind beide Mitglieder Hall of Fame des deutschen Sports.
  • 22.11.2017 13:54 UhrDoping in der DDRKinder gedopter Sportler leben bis heute mit Spätfolgen

    Nach der Aufarbeitung von DDR-Dopingopfern öffnet sich jetzt ein neues Kapitel: Auch Kinder von Sportlern leiden unter den Folgen des Zwangsdopings. Von Anne Armbrecht mehr

    Einreihen und durch. Das DDR-Sportsystem schleuste tausende Kinder durch einen unerbittliches Trainings- und Dopingregime.
  • 20.11.2017 10:33 UhrWalter Heynowski zum 90.Von Feind zu Feind

    Zwischen Wirklichkeit und Propaganda: Der DDR-Dokumentarist Walter Heynowski wird 90 Jahre alt. Eine Gratulation. Von Matthias Dell mehr

    Rübermacher. Heynowski ging vom Osten in den Westen.

Umfrage

Würden Sie die DDR als „Unrechtsstaat“ bezeichnen?