Prof. Dr. Odej Kao : Von Clouds, schnellen Rechnern und flexiblen Netzen

Moderne Maschinen und Systeme sind aufgrund ihrer Komplexität fehleranfällig. Mit Hilfe von Big Data können sie jedoch stabiler gemacht werden.

Prof. Dr. Odej Kao Foto: Oliver Elsner
Prof. Dr. Odej KaoFoto: Oliver Elsner

Die Programmierung von Maschinen, die Erstellung eines perfekten Ablaufplans, die Beherrschung der vielen Teilsysteme fasziniert mich. Die Stabilität dieser Systeme ist trotz deren Heterogenität, Fehleranfälligkeit, Abhängigkeit kein Zufall. Wir gehen davon aus, dass die einzelnen Elemente unsicher und fehleranfällig sind und bauen Mechanismen, um trotzdem robuste Strukturen zu erhalten. Wir speichern darauf unfassbar viele Daten.

Video
Prof. Odej Kao
Prof. Odej Kao

Als wir die Vorläufer des heutigen Systems Flink gebaut haben, gab es den Namen Big Data nicht. Aber die großen Datenmengen. Diese stammen aus Wettermodellen, aus Literaturdatenbanken, aus Videoservern oder kommen laufend über das Netzwerk. Die Aufgabe ist es, diese aufzunehmen, zu analysieren, eine Entscheidung vorzubereiten und diese innerhalb weniger Sekunden umzusetzen.

Zur Person

Technische Universität Berlin, Fachgebiet Komplexe und Verteilte IT Systeme

Er ist Professor für Komplexe und Verteilte IT-Systeme an der TU Berlin und forscht an Infrastrukturen zur Verarbeitung großer Datenmengen auf Hochleistungsrechnern und Netzwerken. Zudem ist er Direktor des IT-Dienstleistungszentrums der TU Berlin, Mitglied der IT-Kommission der DFG und derzeit Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik. Odej Kao arbeitet am Fraunhofer FOKUS mit.

Links

https://www.cit.tu-berlin.de/kao/

Schlagworte

IT-Infrastruktur
Virtualisierung
Big Data
Robustheit
Fehlertoleranz