Mehr zum Thema

  • 21.03.2015 17:08 UhrZum ersten Mal seit einem MonatWieder Ebola-Fall in Liberia

    Im westafrikanischen Liberia ist erstmals seit einem Monat wieder ein neuer Ebola-Fall registriert worden. Mehr als 27 Tage lang habe es keine Neuinfektionen gegeben, teilte die Regierung mit.  mehr

    Liberia war von der Ebola-Epidemie am schwersten getroffen worden.
  • 21.03.2015 15:43 UhrEbola in WestafrikaWas wir nicht über das Ebola-Virus wissen

    Vor einem Jahr erfuhr die Welt, dass in Guinea Ebola ausgebrochen ist. Inzwischen sind mehr als 10 000 Menschen gestorben - und die Epidemie dauert an. Es bleiben viele Rätsel: Was macht Ebola so tödlich? Warum sehen manche Überlebende fast nichts mehr? Was schützt vor der Ansteckung? Und wo lebt Ebola in der Natur? Von Jana Schlütter mehr

    Trauer um den Bruder. Ein würdiges Begräbnis der Ebola-Opfer ist während der Epidemie nicht selbstverständlich.
  • 20.03.2015 12:33 UhrEbola in WestafrikaAusgangssperre für 2,5 Millionen Menschen in Sierra Leone

    In Sierra Leone wird es im Kampf gegen Ebola eine Ausgangssperre geben. Bisher sind mehr als 10 000 Menschen an dem Virus gestorben, wie die Weltgesundheitsorganisation bekannt gab.  mehr

    Eine Frau in Sierra Leone geht an einer Wand mit der Aufschrift "Stop Ebola" vorbei. In dem westafrikanischen Land wurde eine erneute Ausgangssperre angekündigt.
  • 16.03.2015 08:59 UhrStatt Akten und ChaosEine App gegen Epidemien

    Auf der Cebit zeigen Forscher vom Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, wie Technik im Kampf gegen Ebola helfen kann. Gemeinsam mit Epidemiologen haben sie eine App entwickelt, die alle wichtigen Daten bei einem Ausbruch schnell an die Lagezentren weitergeben soll. Von Jana Schlütter mehr

    Mit Apps gegen die Ebola-Seuche. Mit einem Computerprogramm für Mobiltelefone will das Helmholtzzentrum für Infektionsforschung in Braunschweig das aufwendige Aufspüren von Kontaktpersonen von Ebola-Infizierten erleichtern.
  • 06.03.2015 16:43 UhrEbola in GuineaGerüchte und Gewalt befeuern die Ebola-Epidemie

    Ganze Nachbarschaften oder Dörfer schotten sich ab, Helfer werden angegriffen. Das Misstrauen gegenüber den Mächtigen in Guinea ist größer als die Angst vor Ebola. Doch nur wenn die ganze Gesellschaft mitmacht, kann die Epidemie beendet werden. Von Jana Schlütter mehr

    Gemeinsam gegen Ebola. In Liberia funktionierte die Mobilisierung der Bevölkerung. Lokale Initiativen schlossen die Lücken.
  • 06.03.2015 11:43 UhrEbola in WestafrikaEbola-Impfstudie startet in Guinea

    Obwohl in Guinea etwa ein Drittel der Präfekturen mindestens einen Sicherheitsvorfall pro Woche melden, soll dort ab Samstag die Wirksamkeit einer experimentellen Ebola-Impfung getestet werden. Von Jana Schlütter mehr

    Hoffnung auf einen Schutz. Die Verträglichkeit, Immunreaktion und Wirksamkeit von Ebola-Impfstoffen werden inzwischen in verschiedenen afrikanischen Ländern getestet.
  • 05.03.2015 13:49 UhrKampf dem HungerEbola trifft in Sierra Leone die Ärmsten

    Fast jeder zweite Mensch in Sierra Leone leidet an Hunger, seitdem Ebola die Wirtschaft geschwächt hat. Lebensmittellieferungen lindern die grundlegenden Probleme in dem westafrikanischen Staat nur vorübergehend.  mehr

    Ein an Ebola Erkrankter und ein Arzt in Sierra Leone.
  • 03.03.2015 16:41 UhrInternationale Konferenz in BrüsselWeitere Hilfen im Kampf gegen Ebola

    UpdateIn Brüssel beraten 69 Staaten, wie Ebola in Westafrika besiegt werden kann. Experten warnen aber schon vor neuen Seuchen, die sich weltweit ausbreiten könnten. Von Ulrike Scheffer mehr

    Ein Arzt in Guinea hält ein Baby im Arm, das infiziert sein könnte.
  • 02.03.2015 09:00 UhrSamuel Sam-SumanaEbola-Vorsorge: Vize-Präsident von Sierra Leone in Quarantäne

    Der Vize-Präsident von Sierra Leone, Samuel Sam-Sumana, hat sich vorsorglich freiwillig in Quarantäne begeben. Er wird 21 Tage lang ohne Körperkontakt zu anderen Menschen leben. In der vergangenen Woche war einer seiner Leibwächter an der Krankheit gestorben. Auch weitere Fälle von Erkrankungen werden beobachtet.  mehr

    Mitarbeiter in Schutzanzügen reinigen den Patientenbereich in einem Ebola-Behandlungszentrum.
  • 27.02.2015 22:10 UhrEbola-KriseDie Waisen von Westafrika

    Viele Kleinkinder in Westafrika haben die Ebola-Epidemie überlebt, doch ihre Eltern und Geschwister starben. Aus Angst vor Ansteckung will sie niemand aufnehmen. Von Ulrike Scheffer mehr

    Der 14 Monate alte Lamin, dessen Eltern und Geschwister an Ebola gestorben sind, sitzt auf dem Schoß einer Krankenschwester in Sierra Leone.
  • 16.02.2015 15:39 UhrEbola in Westafrika mehr als ein Jahr nach dem AusbruchSchulen in Liberia nach Monaten wieder geöffnet

    Vor mehr als einem Jahr brach Ebola in Westafrika aus. Experten hoffen, die Epidemie in den nächsten Monaten zu besiegen. Sorgen machen ihnen unter anderem die Langzeitfolgen der Krankheit.  mehr

    Ein Plakat in Freetown, Sierra Leone, weist auf die Gefährlichkeit von Ebola hin und gibt Ratschläge zur Hygiene zur Vermeidung der Verbreitung des Virus.
  • 12.02.2015 08:59 UhrZahl der Neuerkrankungen steigtEbola greift wieder stärker um sich

    Die tödliche Seuche Ebola war schon auf dem Rückzug, doch nun meldet die Weltgesundheitsorganisation wieder mehr Kranke. Fast 150 neue Fälle seien in der ersten Februarwoche registriert worden.  mehr

    Dieser Arzt nimmt in Monrovia an einem Testlauf für einen Ebola-Impfstoff teil.
  • 11.02.2015 08:42 Uhr1500 Soldaten zurück auf ihren StationenBarack Obama zieht Soldaten aus Ebola-Gebieten zurück

    Im Kampf gegen Ebola ziehen die USA einen Großteil ihrer in Westafrika stationierten Soldaten ab. Bereits 1500 Soldaten sind zurück auf ihren Stationen.  mehr

    Schüler, die in der Hauptstadt Guineas, Conakry, wieder in ihre Schulen zurückgekehrt sind, mussten zunächst ihre Hände desinfizieren und dann wurde ihre Temperatur gemessen, um eine weitere Ausbreitung des Ebola-Virus zu vermeiden.
  • 06.02.2015 16:53 UhrTourismus in AfrikaUrlauber fürchten Terror und Ebola - dabei ist die Gefahr gering

    Kenia, Südafrika und Namibia gelten als beliebte Urlaubsorte. Doch mit dem Tourismus geht es bergab Besucher fürchten Terror und Ebola – auch wenn beides für Ausländer keine ernsthafte Gefahr bedeutet. Von Wolfgang Drechsler mehr

    Natur pur. Safaris waren bislang ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Doch die Buchungen sind fast um die Hälfte zurückgegangen.
  • 03.02.2015 17:31 UhrNeues Hochsicherheitslabor in BerlinWo Forscher künftig die schlimmsten Seuchen der Welt untersuchen

    Ebola, Lassa, Krim-Kongo-Fieber: Am Robert-Koch-Institut in Berlin werden künftig die gefährlichsten Erreger erforscht, die die Menschen kennen. Nach der Einweihung beginnt nun der Testbetrieb. Von Jana Schlütter mehr

    Hoher Besuch. RKI-Präsident Reinhard Burger führt Bundeskanzlerin Angela Merkel durch das neu eröffnete Hochsicherheitslabor.
  • 03.02.2015 09:06 UhrEntwarnung nach InfektionsverdachtBerlin im Ebola-Stress

    Ein neuer Infektionsverdacht hat Berlin aufgeschreckt - doch er erwies sich als falsch. Der Patient hat Malaria, mittlerweile liegt auch das Ergebnis eines Ebola-Tests vor: Er ist negativ ausgefallen. Unterdessen nimmt die Zahl der an Masern Erkrankten stark zu. Die Behörden sind alarmiert. Von Hannes Heine mehr

    Gut geschützt. Mit Spezialanzügen kamen Feuerwehrmänner ins Urban-Krankenhaus, um den möglicherweise mit Ebola infizierten Mann zur Charité zu bringen.
  • 02.02.2015 18:11 UhrEntwarnung bei Ebola-Verdacht 40-Jähriger ist an Malaria erkrankt

    Ins Virchow-Klinikum der Charité wurde am frühen Montagabend ein Mann mit Verdacht auf eine Ebola-Infektion eingeliefert. Erste Untersuchungen ergaben inzwischen: Er ist stattdessen an Malaria erkrankt. Von Christoph Stollowsky, Saara von Alten mehr

    Ebola-Verdacht in Berlin. Ein Patient mit verdächtigen Symptomen wird derzeit auf einer Isolierstation behandelt.
  • 30.01.2015 14:04 UhrBundesregierung warntIm Kampf gegen Ebola nicht nachlassen

    Die Ebola-Epidemie wird weiter zurückgedrängt. Doch die Menschen könnten nachlässig werden - und die Krankheit erneut voll ausbrechen.  mehr

    Der Sonderbeauftragte der Bundesregierung für den Kampf gegen die Ebola-Epidemie, Walter Lindner, 2014 im Auswärtigen Amt in Berlin.
  • 29.01.2015 20:35 UhrEbola in WestafrikaDie Null erreichen

    In Guinea bleibt die Ebola-Epidemie unberechenbar, denn es werden immer noch neue Ansteckungsketten gefunden. Derweil beginnen in Liberia die Impfstoff-Tests. Von Jana Schlütter mehr

    Unbekannte Größen. In Guinea hatte nur ein Drittel der Neuerkrankten Kontakt zu bekannten Ebola-Opfern. Einzelne Dörfer sperren sich weiter gegen die Seuchenbekämpfer.
  • 29.01.2015 12:35 UhrLaut WeltgesundheitsorganisationEnde der Ebola-Epidemie in Sicht

    Erstmals wieder weniger als 100 Ebola-Tote in einer Woche: Für die Weltgesundheitsorganisation ist das ein Hoffnungsschimmer im langen Kampf gegen die Seuche, die noch lange nicht besiegt ist.  mehr

    Schüler, die in der Hauptstadt Guineas, Conakry, wieder in ihre Schulen zurückgekehrt sind, mussten zunächst ihre Hände desinfizieren und dann wurde ihre Temperatur gemessen, um eine weitere Ausbreitung des Ebola-Virus zu vermeiden.

Weitere Epidemien und Seuchen

Aktuelle Beiträge zu Forschung und Medizin